Banner Bibel.Bewegt
 
 

Bibelsonntag

Sonntag des Wortes Gottes

Sonntag, 24. Januar 2021

3. Sonntag im Jahreskreis am 24.01.2021

 

Zum zweiten Mal wird der 3. Sonntag im Jahreskreis als ‚Sonntag des Wortes Gottes‘ oder kurz ‚Bibelsonntag‘ gefeiert. Der Sonntag thematisiert die Bibel als Quelle des Glaubens und Grundlage des christlichen Handelns.

Heuer fällt der Sonntag zeitlich in den Corona-Lockdown, sodass Gottesdienste in den Kirchen nicht möglich sind.

 

Wo Gottesdienst über das Internet übertragen werden, kann der Bibelsonntag in der Predigt und der Gestaltung des Gottesdienstes aufgegriffen werden.

Das Österreichische Katholische Bibelwerk hat Predigtbausteine zusammengestellt: Bibelsonntag - Predigtbausteine

 

Bei einer Übertragung können Bilder des Lektionars, einer Prachtbibel oder einer von der Pfarre gestalteten Pfarrbibel eingeblendet werden. Gezeigt werden können auch biblische Szenen, die im Kirchenraum zu sehen sind: Bilder, Fenstermotive, biblische Szenen auf Altären oder dem Tabernakel. Diese Bilder können als Ausgangspunkt für eine Predigt oder Meditation genommen werden.

 

Kirchenraum gestalten

Da die Kirchen tagsüber geöffnet sind, könnte auch ein Ort in der Kirche rund um eine aufgeschlagene  Bibel gestaltet werden, der zur Meditation einlädt. Mit biblischen Erzählfiguren, mit Symbolen oder Bildern kann der Text ausgestaltet werden; Meditationstexte und biblische Texte zum Mitnehmen können aufliegen.

 

Hausgottesdienste

Ein Vorschlag, einen Hausgottesdienst zum Bibelsonntag zu feiern, von Klaus Einspieler, Referent für Bibel und Liturgie aus der Diözese Gurk-Klagenfurt:

Hauskirche - Wort-Gottes-Feier am Bibelsonntag

 

Gut geeignet für den Bibelsonntag ist auch das Bibel teilen:

Bibel teilen: „Sie sprachen über miteinander über all das, was sich ereignet hatte.“ (Lk 24,14)

 

Sich im Licht der Frohbotschaft anhand eines Bibeltexts austauschen und zu einem gemeinsamen verantwortlichen Handeln zu kommen, das biblisch fundiert ist: So lässt sich Bibel-Teilen kurz umschreiben. Bibel-Teilen ist von seinem Grundgedanken her eine Ausweitung des Wort-Gottes-Dienstes, der vom Gebet über das gemeinsame Lesen eines biblischen Textes zum Handeln führen möchte. Im Gotteslob, dessen erstes Kapitel ja vom Hören des Wortes Gottes und dem Umgang mit der Heiligen Schrift handelt, findet sich das Bibel-Teilen unter der Überschrift ‚Bibellesen in Gemeinschaft‘.

 

„Und es geschah, während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus selbst hinzu und ging mit ihnen.“ (Lk 24,15)

 

Bibel teilen

„Sie sprachen über miteinander über all das, was sich ereignet hatte.“ (Lk 24,14)

 

  • Versammeln und sich Gott öffnen: 
    Beginnen wir: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Lied GL 926: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“. (Mt 18,20)

  • Lesen und hören: Der Bibeltext Mt 10,26-33 wird vorgelesen.
    • Danach folgt eine Stille von 3-5 Minuten, um den Text nachklingen zu lassen.
  • Mit-Teilen und Zuhören: Welches Wort des Bibeltextes hat mich besonders angesprochen? Welcher Satz hat mich berührt? Welcher Satz fordert mich heraus? Alle kommen zu Wort.

Wer alleine betet, kann die Sätze auch aufschreiben.

  • Stille ( 3-5 Minuten).
  • Gottes Auftrag – mein Handeln: Welche Impulse nehme ich aus dem Text für mein Handeln  und meinen Alltag mit?
  • Beten: 
    Gott, du weißt: wir sind oft unsicher und verwundbar. Deshalb sagst du uns: Fürchtet euch nicht. Wir danken dir für deine Zusage, uns aufzufangen und in jeder Situation bei uns zu sein. So wie du auf uns schaust, möchten auch wir auf die Unsicherheit und Verwundbarkeit anderer Menschen achten. Segne und stärke uns dabei. Und lass unser Vertrauen darauf wachsen, dass du bei uns bist.  Amen.
  • Segenslied: Gott, du bist Anfang und Ende GL 921

 

Weiterführendes zur Bibel und zum Bibelsonntag: https://www.bibelwerk.at/home

Der oben angeführte Text ist auch als .pdf - Datei zum Download verfügbar: Bibelsonntag

Veranstaltungsart: 
Gottesdienst, Liturgie
Veranstalter: 
Diözese St. Pölten
Österreich